High Class Escort Begleitservice Hamburg Amorist
mythos der weibliche orgasmus

Der weibliche Orgasmus - Mythos und magischer Moment

03.02.2022
Lesezeit ca. 5 Min.
Um den sexuellen Höhepunkt der Frau ranken sich zahlreiche Mythen und Missverständnisse. Während so mancher Gentleman selbstverständlich zu wissen glaubt, wie er seiner Liebsten einen Orgasmus beschert, zeigt so manche Frau im Bett ein wahres Schauspieltalent, um ihn in diesem Glauben zu lassen. Der AMORIST Escort-Service gewährt an dieser Stelle intime Einblicke in die weibliche Sexualität und verrät, warum es den weiblichen Orgasmus nicht auf Knopfdruck geben kann.

Der weibliche Orgasmus findet im Kopf statt

Während die allermeisten Männer nahezu mechanisch fast jederzeit und überall kommen können, gestaltet sich die Angelegenheit bei den Frauen etwas anspruchsvoller.

Eine Neuigkeiten für viele: Der weibliche Orgasmus ist nicht in der Vagina zu Hause, sondern hat seinen Ursprung im Gehirn der Frau. Bei Stimulation schaltet sich hier der genitale sensorische Kortex ein. Diese Region in der Großhirnrinde verarbeitet die Berührungen in der Genital­region. Studien haben gezeigt, dass Klitoris, Vagina, Gebärmutterhals, aber auch die Brustwarzen dort in unterschiedlichen Regionen repräsentiert werden. Und eben weil der weibliche Orgasmus an unterschiedlichen Punkten ausgelöst werden kann, wird er intensiver, wenn nicht nur an einem Spot, sondern gleich an mehreren stimuliert wird. Dadurch kann der weibliche Orgasmus sogar im Schlaf stattfinden, durch zufällige körperliche Berührungen, einen engen Slip, eine schwere Decke - oder eben durch intensiven Sex.

Grundsätzlich muss die Frau dazu aber mental zum Sex bereit sein. Eine Frau möchte sich entspannen können, um die Nähe und den Kontrollverlust beim Geschlechtsakt überhaupt zuzulassen.

Manche Herren der Schöpfung sind damit schlichtweg überfordert und so kommen einige Frauen besser ohne ihren Partner, nämlich durch Masturbation zum Höhepunkt. Übrigen gilt Masturbation als ideale Art und Weise für jede Frau, die eigenen erogenen Zonen zu entdecken und den Weg zum lustvollen Orgasmus zu finden.

Der Höhepunkt rein biologisch betrachtet

Vorsicht, an dieser Stelle wird unser intimer Einblick sehr nüchtern, sachlich und so absolut gar nicht romantisch.

Aus biologischer Sicht wird nämlich schnell klar, warum Männer allzeit bereit sein sollen und Frauen ihren Höhepunkt gewissermaßen mit Bedacht stattfinden lassen.

Schließlich dient Sex eigentlich der Fortpflanzung und biologischen Arterhaltung. Ohne männlichen Orgasmus und das damit verbundene Ejakulieren gibt es keine Nachkommen.

Für Frauen hingegen ergibt der Orgasmus aus rein biologischer Sicht eigentlich keinen Sinn - sie werden mit oder ohne Höhepunkt schwanger und haben damit das rein biologische Ziel erfüllt. Traurig, aber wahr - und absolut unnötig in unserer heutigen Zeit!

Frau Hoehepunkt Biologisch Betrachtet

Geschlechtsakt garantiert keinen weiblichen Orgasmus

Die klassische Kombination "Penis in Vagina" ist für viele Männer mehr als ausreichend, um ihr Erbgut zu veräußern, Spaß und Orgasmus inklusive. Frauen wünschen sich stattdessen schon eine etwas differenziertere Stimulation.

Das Zauberwort "Klitoris" kommt an dieser Stelle schnell ins Spiel, aber der weibliche Körper hat weit mehr erogene Zonen und geheime Areale zu bieten, als diesen einen häufig erwähnten und bemühten, bekannten Hotspot.

Erogene Zonen als Spielwiese der weiblichen Lust

Die gezielte Reizung der Klitoris kann den weiblichen Orgasmus durchaus direkt auslösen: Ihre Hauptaufgabe ist es, sexuelle Lust zu schenken. Allerdings hat jede Frauen ihre individuelle Art zu kommen - und ihre bevorzugte erogene Zone. Die Brustwarzen sind beliebt, die Füße können durch eine gekonnte Massage ihren Teil zum Orgasmus beitragen und auch das Rektum ist für manche Lady ein Lust-Turbo. Was die eigene Sexpartnerin auf Touren bringt, gilt es für ihn herauszufinden. Ganz direkt durch Fragen oder verspielt durch geduldiges Ausprobieren.

Stress, Druck und Hektik sind Lustkiller für jede Frau

Es gibt also nicht den G-Punkt, den zentralen roten Knopf, den Mann nur (mit seinem möglichst großen Penis) zu drücken braucht. Übrigens haben wissenschaftliche Studien herausgefunden, dass eher der Durchmesser als die Länge des Penis für die Frau entscheidend für den Lustgewinn ist.

Nun aber zurück zu ihr: Jede Frau hat ihre ganz eigenen Vorlieben und Wünsche auf dem Weg zu ihrem sexuellen Höhepunkt. Absolute No-Gos für jede sind dabei aber Stress, Druck und Hektik. Wer den weiblichen Höhepunkt erzwingen möchte, wird das Gegenteil erreichen und seine Partnerin maximal frustriert zurücklassen. Übrigens kommt auch keine Frau durch die reine Befriedigung des Mannes, auch wenn dieses oft in Pornofilmen und Männergesprächen so dargestellt wird.

Frau Orgasmus Die Lustkiller

Der ultimative Weg zum weiblichen Orgasmus

Wie also gelingt es dem geneigten Gentleman, seiner Herzensdame einen fantastischen Höhepunkt zu bescheren?

Die Antwort auf diese heiß diskutierte Frage ist im Prinzip sehr einfach: durch Geduld, Einfühlungsvermögen, ein stimmungsvolles Ambiente und eine gepflegte Erscheinung sowie viel Kreativität beim Erkunden der weiblichen Lust. So wird der gemeinsame Weg zum Höhepunkt eine amouröse Reise durch reizvolle Regionen, überraschende Momente und gegenseitige Inspiration.

Zuletzt noch ein Tipp für die Mädels: Ein gut trainierter Beckenboden kann ein Quell multipler Orgasmen sein - vielleicht ein Anreiz mehr, sich mal wieder beim Yoga oder Pilates so richtig zu fordern - und die eigene Lust aktiv zu fördern.

"Das Thema "Weiblicher Orgasmus" ist mir nicht nur ein persönliches Anliegen - es macht auch wirklich Spaß, sich damit zu beschäftigen, theoretisch wie praktisch…"

- L. Zembrodt
Autorin Liliana Zembrodt
Liliana Zembrodt
Liliana Zembrodt ist Gründerin und Inhaberin der Hamburger Begleitagentur AMORIST Escort. In ihren Beiträgen schreibt sie über Interessantes und Wissenswertes aus der Escort-Welt.
Magazin Kategorien
Das AMORIST Escort-Magazin hält spannendes Hintergrundwissen, unterhaltsame Themen und wertvolle Tipps für Sie bereit - gleich reinschauen!
Magazin
magnifier cross menu